boot Düsseldorf: Chance im April 2021 nutzen!

Auch wenn der neue Termin für die boot Düsseldorf vom 15. bis zum 27. April 2021 in der Wassersportbranche kontrovers diskutiert wird – zahlreiche Aussteller rufen dazu auf, die Chance zu nutzen und mit der Teilnahme an der boot Düsseldorf ein Zeichen für den Wassersport zu setzen.

Besonders Vercharterer, Reiseveranstalter, Segel- und Sportbootschulen freuen sich, zum Saisonstart eine große Präsentationsplattform zu haben. Auch Ausrüster und Versicherungen sin sicher, an diesem Termin mit ihren Angeboten punkten zu können, zumal viele Neueinsteiger direkt zum Beginn der Bootssaison die Möglichkeit haben, sich zu informieren und anschließend durchzustarten. Ihnen kommt der neue Termin Ende April zum genau richtigen Zeitpunkt als Start in die Wassersportsaison 2021.

Andere Stimmen sagen, dass der Termin für die Branche nicht ideal sei. Werften, Bootshändler, Marinas und Servicebetriebe haben Hochkonjunktur zum Saisonstart und schieben auch ohne eine große Bootsmesse mit langen Vorbereitungen Überstunden, um Kundenboote auszuliefern oder startklar zu machen.

boot-Projektleiter Petrus Michelidakis ist sicher: Auch vom 17. bis 25. April 2021 wird es wieder eine Vielzahl an Premieren, Technik-Highlights und Gadgets zu sehen geben.
(Foto: Messe Düsseldorf)

Angesichts der unsicheren Situation und Planungsmöglichkeiten, weiß der boot Düsseldorf- Director Petros Michelidakis um die Problematik und wirbt um Verständnis: „Als Veranstalter hatten wir keine andere Chance als diesen Frühjahrstermin zu wählen. Wir sehen uns als verlässlicher Partner der Branche und möchten den Unternehmen auch 2021 eine Plattform bieten, um sich ihren Kunden präsentieren zu können. Unsere Messe für die Caravaning Branche, der Caravan Salon Düsseldorf, hat im September gezeigt, dass dies auch unter den C19 Schutzauflagen und -Maßnahmen sehr positiv aufgenommen wird. Auch hier gab es keine homogene Meinung der Aussteller. Doch diejenigen, die im September teilgenommen haben, merkten schnell, welches Potenzial sich mit einer reduzierten Besucherzahl bietet. Es kamen exakt die richtigen Kunden, die sich in Ruhe an den Ständen beraten lassen konnten und kauften. Diese Information gebe ich den Zweiflern mit auf den Weg. Wir werden eine boot Düsseldorf auf die Beine stellen, die die Saison ankurbeln wird. Und wir werden all unsere Kräfte einsetzen, das richtige Publikum zum Besuch der Messe zu motivieren.“

“Wir sehen uns als verlässlicher Partner der Branche und möchten den Unternehmen auch 2021 eine Plattform bieten, um sich ihren Kunden präsentieren zu können.”

Petros Michalidakis, Director boot Düsseldorf

Unterstützung bekommt Michelidakis von namhaften internationalen Vertretern der Aussteller. Vizepräsidentin der Azimut Benetti Group, Giovanna Vitelli: „”Wir sollten alle bereit sein, die 2021er- Ausgabe der boot Düsseldorf, die jetzt für den nächsten April geplant ist, zu unterstützen. Lasst  uns dort alle zusammenkommen, denn gemeinsam sind wir wie eine mächtige, unbesiegbare Welle.”

Für Hans Roelants, General  Manager  Searay/Brunswick  Group ist  die Teilnahme an der boot ein wichtiges Marketing-Instrument: „Wir wissen, dass der Termin im April eine Herausforderung für die Aussteller ist, aber wir glauben, dass es wichtig ist, teilzunehmen. Bootsmessen sind für uns ein wichtiges Instrument, um mit unseren Kunden in Kontakt zu kommen und ihnen die Sea Ray-Modelle zu zeigen.”

“Lasst  uns dort alle zusammenkommen, denn gemeinsam sind wir wie eine mächtige, unbesiegbare Welle.”

Giovanna Vitelli, Vizepräsidentin der Azimut Benetti Group

Auch Michael Müller, CEO von Bavaria Yachts, sieht eine Teilnahme an der boot Düsseldorf für den persönlichen Kundekontakt als unverzichtbar: „Besonders in diesen Zeiten ist es wichtig, dass wir unseren Kunden wieder persönlich unsere Boote  präsentieren können. Die boot 2021, jetzt vom 17. bis 25. April, gibt uns diese Chance und wir werden Sie nutzen.“

Marc Rutgers, CEO allpa marine equipment, weiß: „Der neue Termin ist nicht besonders günstig. Aber es gibt endlich eine Alternative, ein Ereignis, auf das man hinarbeiten kann. Es gibt eine Perspektive. Das größte Treffen der Branche wird wieder in See stechen. Wir können uns endlich darauf freuen!“

Martin Baum, Geschäftsführer von Pantaenius Versicherungen ist sicher: „Als europäischer Marktführer ist  die boot für uns die wichtige Kommunikationsplattform und zuverlässiger Partner. Wir sind überzeugt, dass sie Ihrer Rolle als Leitmesse auch im Angesicht der aktuellen Herausforderungen gerecht wird.“

Petros Michelidakis zieht ein realistisches Resumée zur Verschiebung der boot Düsseldorf: „Es wird nicht das bombastische Event der internationalen Wassersport-Community mit zahlreichen Feierlichkeiten und weltbekannten Prominenten. Ich sehe die boot für 2021 als zurückgekehrt zu ihren Wurzeln. Wir werden eine etwas kleinere, aber umso feinere und fachlich versierte Messe erleben, die einen Hochgenuss für Segler, Motorbootfahrer, Surfer und Taucher verspricht.“

www.boot.de