Hamburg Boat Show

Wassersport-Erlebnisse und frische Themen verspricht die zweite Auflage der Hamburg Boat Show vom 23. bis 27. Oktober 2019 auf dem Messegelände der Hansestadt. Neben einer großen Marken- und Bootsvielfalt sorgt ein umfangreiches Vortragsprogramm für fachliche Tiefe. Das neue Diving Center sowie das SUP-Becken laden zum Testen im kühlen Nass ein.

Wir haben das Messekonzept zur zweiten Auflage nochmals erweitert. So wird das Thema Tauchen ins Programm aufgenommen und wir bauen die Nachwuchsförderung aus. Zudem wird es in den Hallen mehr Mitmach-Angebote an den Ständen der Aussteller geben, beispielsweise mit dem DMYV-Motorboot-Simulator oder beim Segel-Erlebnis mit Virtual Reality Brille am Stand des SVG-Verlags (Halle B6/512), berichten Dirk Kreidenweiß und Lars Jansen von der Messe Friedrichshafen, die mit ihren Kollegen für das operative Geschäft verantwortlich sind.

Ob am Promenadensteg oder am Messestand – richtig in Szene gesetzt werden zahlreiche Motor- und Segelboote in Halle B6 und B7. Ein besonders umfangreiches Angebot in allen Größen und Formen bietet dabei gerade der Motorboot-Bereich.

Vom Anker, über Bootselektronik bis hin zur richtigen Leine – wer Bootszubehör sucht, wird in Halle B5 fündig.

Mit Aktionen lockt Halle B7, wo das SUP-Testbecken und das Diving Center Wassersport erlebbar machen und die Aussteller Bretter und Ausrüstung für Board- und Trendsportarten wie Kiten, Wakeboarden und Stand-Up Paddeln bereithalten.

Wer früh die Begeisterung für den Wassersport kennen lernt, bleibt sein Leben lang dabei – diesem Motto folgend, setzt die Hamburg Boat Show verstärkt auf die Nachwuchsförderung und bietet mit den Action Days ein Programm, bei dem Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren verschiedene Wassersportarten ausprobieren können. Ob Schnuppertauchen im Diving Center, Stand-Up Paddeln im Testbecken, virtuelles Segeln, Rennboot-Simulator fahren oder mit dem Schlauchboot erste Erfahrungen sammeln – an verschiedenen Stationen wird der Spaß am Wassersport weitergegeben.

Aha-Erlebnisse und Memory-Effekte versprechen die drei Bühnen „Refit for you“ in Halle B5, das „Segel- und Reise-Info-Center“ in Halle B6 und das Forum „Know-How for you“ in Halle B7, die Fachinformationen sowie Tipps und Tricks rund ums schwimmende Hobby aus erster Hand liefern. Insider-Informationen für individuelle Urlaubswünsche auf dem Wasser gibt es bei der Charter- und Törnberatung, wo die erfahrenen Reise- und Segeljournalisten Michael Amme und Jürgen Straßburger mit geballter Kompetenz aufwarten.

Beim Hamburg Boat Show Campus wird eine Fülle von Informationen geboten: Ob Ostsee-Seminar, UKW-Funkauffrischung oder Radar- und Plotter-Kurse – die Wassersportprofis Sönke Roever, Peter G. Boot, ehemaliges Mitglied der Royal Marine und viele weitere Experten geben ihr Wissen mit Praxisbezug an die kleinen Seminar-Gruppen weiter.

Wer sein Board beherrscht und am schnellsten paddelt, fliegt in die Karibik – Bei der SUP Team Challenge am Sonntag, 27. Oktober treten Zweierteams im SUP Testbecken gegeneinander an, um sich für die British Virgin Islands (BVI) SUP Challenge powered by the Moorings zu qualifizieren.

Die Hamburg Boat Show liegt von Mittwoch, 23. bis Sonntag, 27. Oktober 2019 auf dem Messegelände in Hamburg vor Anker. Die Veranstaltung hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag bis 20 Uhr. Die Tageskarte kostet online 12 Euro, an der Kasse 14 Euro. Kinder von 6-16 Jahren zahlen 6 Euro. Die Familienkarte gibt es online für 26 Euro, an der Kasse für 29 Euro. Neu ist das Sunset-Ticket für 6 Euro, gültig täglich ab 16 Uhr.

www.hamburg-boat-show.de