Simrad unterstützt Flüchtlingshilfe-NGO “Open Arms”

Simrad ist stolz darauf, seine Zusammenarbeit mit der nichtstaatlichen Organisation Open Arms ankündigen zu können. Dabei handelt es sich um ein Projekt zur Überwachung und Rettung von hilfsbedürftigen Menschen im Ägäischen Meer und im zentralen Mittelmeerraum.

Um Open Arms bei der Weiterentwicklung seiner Arbeit auf dem Meer zu unterstützen, hat Simrad kürzlich die symbolträchtiges Segelyacht mit dem Namen Astral mit dem Halo24-Pulskompressionsradar, mit NSS evo3 12-Kartenplottern und mit IS42-Digitaldisplays ausgestattet. Darüber hinaus wurde das Festrumpfschlauchboot Gomona mit einem Simrad NSS evo3 7-Kartenplotter, einem RS20S-UKW-Funkgerät und einem NAIS 500 Class-B-AIS-Transponder erneuert.


Neueste Technik zur Rettung von Menschenleben

Die innovative Technologie von Simrad ist von entscheidender Bedeutung für die Astral, ein 36 Meter langes Segelboot aus dem Jahr 1970, das zur Rettung von mehr als 15.000 Leben beigetragen hat. Seine Mission: die Überwachung des internationalen Gewässers, um in Not geratene Boote mit Geflüchteten zu bergen. Das Halo24-Radar ist daher ein wichtiges Instrument zur Unterstützung dieser Mission. Mit seiner vollständigen 360-Grad-Umdrehung pro Sekunde ist es das erste Gerät auf dem Markt mit einer nahezu Echtzeitansicht in Entfernungen von bis zu 1,5 Seemeilen.


Das Halo24-Radar bietet eine ausgezeichnete Erkennung auf kurzen, mittleren und langen Entfernungen. Dank des Dual-Range-Modus kann der Kapitän der Astral zwei Entfernungsbereiche gleichzeitig überwachen, sodass er Ziele in der Nähe beobachten und gleichzeitig die Wetterfronten über große Entfernungen hinweg verfolgen kann.

Neue Technik von Simrad, die hilft, Flüchtlingsboote besser entdecken zu können, u Hilfe zu leisten. Das Mutterschiff und das Beiboot der NGO “Open Arms” wurden technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Gerard Canals, Head of Operations bei Open Arms, sagt: „Die Schiffsflotte von Open Arms ist mit der bestmöglichen Technologie ausgestattet, weshalb wir sicher navigieren und nach Schiffen in Not suchen können. Dank Simrad konnten wir die Elektronikgeräte der Astral und einiger der Festrumpfschlauchboote verbessern.“

Pascual Román, Country Manager bei Navico Iberia, kommentiert: „Wir sind stolz darauf, Open Arms dabei zu unterstützen, Leben zu retten, indem wir ihre Schiffe mit modernster Technologie ausstatten, um so mehr Sicherheit und Effizienz zu ermöglichen.“

Simrad Yachting ist einer der weltweit führenden Hersteller und Entwickler von Marine-Navigationssystemen, Autopiloten, Radarsystemen sowie Kommunikations- und Fishfinder-Systemen. Die Marke Simrad Yachting ist im vollständigen Besitz von Navico, Inc., einem internationalen Unternehmen für Marineelektronik in Privatbesitz.

Navico ist nach eigenen Angaben gegenwärtig der weltweit größte Anbieter für Marineelektronik und die Muttergesellschaft der Marken im Bereich Marineelektronik: Lowrance, Simrad Yachting, B&G und C-MAP. Navico beschäftigt weltweit rund 1.800 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in über 100 Ländern.

Open Arms ist Mitglied der International Maritime Rescue Federation und eine unterstützende Organisation für Human Rights at Sea, eine unabhängige internationale Plattform für den Schutz der Menschenrechte auf hoher See. Die Organisation ist zudem dem Department of Public Information der Vereinten Nationen zugeordnet.

www.openarms.es

www.navico.com