V12, 7,6 Liter Hubraum, 600 PS, Duoprop, separat lenkbare Getriebeeinheit, neues digitales Steuerungssystem

Mercury V12 600 PS Verado-Außenborder vorgestellt

Der amerikanische Motorenhersteller Mercury Marine stellt den neuen 7,6-Liter V12 600 PS Verado® Außenbordmotor vor. Mit dieser Markteinführung sorgt Mercury weiter für eine Transformation des Marktes für PS-starke Außenbordmotoren mit dem nach eigenen Angaben leistungsstärksten und leistungsfähigsten Außenbordmotor, der mehrere Funktionen, die z.T. erstmals in der Branche verfügbar sein sollen, für eine Vielzahl von Anwendungen bietet.
Foto: Mercury Marine
Foto: Mercury Marine

Kaum wurde im Januar die Produktion der bis zu 627 PS starken Außenborder des amerikanischen Herstellers Seven Marine eingestellt, füllt Mercury Marine dieses Segment wieder und legt technologisch sogar noch einiges drauf. Mit dem neuen Verado V12 geht der US-amerikanische Hersteller in mancherlei Hinsicht ganz neue, innovative Wege. Zudem wird die nächste Generation des Mercury Digital Throttle & Shift (DTS) -Systems vorgestellt.

Große Boote mit Außenborder

Foto: Mercury Marine

 „Da Boote immer größer werden und die Leistungserwartungen weiter steigen, suchen Bootsfahrer eine bessere, leistungsfähigere PS-starke Lösung, die ihre Anforderungen erfüllt. Der V12 Verado Außenbordmotor ist die Antwort von Mercury darauf“, sagte Chris Drees, Präsident von Mercury Marine.
Besonders in den USA erfreuen sich hubraum- und leistungsstarke Mehrfachmotorisierungen am Heck großer Centerkonsolen – und Rennboote großer Beliebtheit, aber auch in Europa werden Außenborder am Heck von Sportcruisern, Luxustendern und potenten Centerkonsolen-Yachten immer beliebter.

Foto: Mercury Marine

Neben der Möglichkeit mit hochgetrimmten Motoren auch flache Buchten anlaufen zu können, einem erweiterten Platzangebot an Bord, durch den Wegfall des Motorraums, guter Zugänglichkeit für die Wartung ist es sicher auch der Aspekt, dass man zeigen kann, „was man hat“, wenn der Bolide am Liegeplatz mit Hubraum und PS-Angaben auf der Motorhaube protzt.

Eine Nachfrage, die auch von anderen Herstellern mit immer leistungsstärkeren V6 und V8 Motoren bedient wird.

Erster V12-Außenborder

Fotos: Mercury Marine

Mit dem neuen weltweit ersten V12-Außenbordmotor, dem 600 PS Verado, setzt Mercury jetzt noch einen drauf und hat damit den derzeit leistungs- und hubraumstärksten Außenborder im aktuellen Motorenprogramm. Der verfügt über einen selbst ansaugenden, großen 7,6 Liter Hubraum, einen Motorblock mit vier Nockenwellen, der ein beeindruckendes Drehmoment erzeugen soll, um schwere Boote druckvoll zu beschleunigen und ins Gleiten und schnell bis zur Nenngeschwindigkeit zu bringen. 572 kg Leergewicht sind natürlich kein Pappenstiel, brauchen schon deshalb einen stabilen Heckspiegel und ordentlich Auftriebsvolumen des Rumpfes achtern. Spätestens jetzt qualifiziert sich das Triebwerk – allemal in mehrfacher Ausführung – explizit für große, schwere Einheiten. In Sachen Gewichts-/ Leistungs-Verhältnis = ca. 1PS/ kg passt das Ganze aber, auch wenn der V12 inklusive der Betriebsstoffe, hier sind alleine 13,3 Liter (!) Öl fällig, an der 600 kg Marke kratzt

Zwei-Gang-Automatikgetriebe

Foto: Mercury Marine

Neu ist auch das erste Zwei-Gang-Automatikgetriebe der Branche für einen Außenbordmotor. Es optimiert die Motordrehzahl je nach Arbeitslast und soll so die  kräftige Beschleunigung und effiziente Leistung beim Fahren ermöglichen.

Unabhängig lenkbares Getriebegehäuse

Foto: Mercury Marine

Eines der innovativen Highlights ist das erste lenkbare Getriebegehäuse der Branche an einem Außenbordmotor. Es schwenkt unabhängig unter Wasser, während der Motorblock des Motors in einer platzsparenden, festen Position bleibt. Dies schafft mehr Raum für Konfigurationen mit mehreren Motoren und einen breiteren Lenkwinkel für eine agile Handhabung. Mit der Hilfe gegenläufig rotierender Propeller hat er außerdem einen besseren „Biss“ im Wasser beim Anlegen und anderen Manövern in engen Räumen.

Gegenläufige Duo-Propeller

Foto: Mercury Marine

Eine neue Reihe doppelter Propeller wurden mit viel Fachkenntnis gestaltet, um das ganze Potenzial der 600 PS nutzen zu können. Die neuen Propeller, die gegenläufig angeordnet sind, sollen das Boot schnell und effizient ins Gleiten bringen und bei mittleren Geschwindigkeiten hervorragende Handhabung und sparsamen Kraftstoffverbrauch garantieren.

Neues Motorenbefestigungs-System und Geräuschdämpfung

Ein robusteres, noch raffiniertes Advanced MidSection (AMS) Motorbefestigungssystem der nächsten Generation sichert den Motorblock, so dass Geräusche und Vibrationen nicht auf den Bootskörper übertragen werden, während eine sorgfältige Motorabstimmung die Ansauggeräusche dämpft und Einspritzgeräusche lt. Hersteller nahezu eliminiert. Zudem verhindert die Motorhaube des neuen Mercury V12 Verado 600 Vibrationen und dämpft und verhindert Induktionstöne und Injektionsgeräusche.

Lange Serviceintervalle

Foto: Mercury Marine

Auch die normalen Serviceintervalle wurden verlängert. Alle 200 Betriebstunden sollte der V12 zum Service, die zusätzliche Wartung ist alle 1000 Betriebstunden oder max. alle fünf Jahre fällig. Für den normalen Service muss das Boot nichtmal aus dem Wasser genommen werden. Durch die oben zu öffenende Motorhaube ist der unkomplizierte Zugang für die regelmäßigen Wartungsarbeiten gewährleistet.

Große Lichtmaschine, moderne Elektroniksysteme

Foto: Mercury Marine

Großes Boot, großer Motor = viel Technik und Elektronik. Die Energieversorgung für die Bordbatterien ist mit dem neuen Mercury V 12-Verado gesichert. Mit einer 150 Ampere Lichtmaschine ist auch genug Leistung für die Bordtechnik abrufbar. Intuitive Merkmale wie Next Gen Digital Throttle & Shift-Technologie, Joystick Piloting, VesselView-Überwachung und Skyhook-Steuerungen stellen den aktuellen Stand der Technik bei Mercury dar und sind natürlich auch für den V12 Verado verfügbar.

Kraftstoffeffizienter Betrieb

Mehrere weitere verbesserte Mercury-Technologien arbeiten zusammen, damit der V12 Verado Außenbordmotor laut Hersteller eine sehr gute Kraftstoffersparnis und Reichweite liefern kann. Dazu gehört, dass die volle Leistung auch mit 87-Oktan-Benzin abrufbar ist, plus effiziente Merkmale wie ein hydrodynamisches Getriebegehäuse und ein geschlossenes Kraftstoffsystem, damit der Kraftstoff beim V12 Verado-Außenborder länger reicht. Die „Advanced Range Optimization“ passt die Kraftstoffzufuhr für die bestmögliche Effizienz an.

Schlankes Design, vier Farbtöne

Foto: Mercury Marine

Auffällig ist das schlanke Design des großen Motors, das sich so harmonisch in die Linienführung des Bootes einfügt. Der Motor ist in den Lackierungen Phantom Black, Warm Fusion White, Cold Fusion White und Pearl Fusion White verfügbar. Die Oberflächen können zudem auch in den Wunschfarben individuell lackiert werden.

Digital Throttle & Shift (DTS) der nächsten Generation

Das neue System verfügt lt. Hersteller über die besten Eigenschaften des erfolgreichen DTS-Systems, das Mercury 2004 auf den Markt gebracht hat, einschließlich einer reibungslosen und extrem reaktionsschnellen Gasleistung ohne Verzögerung und vollständiger Integration in die digitalen SmartCraft®-Technologien.

Das neue DTS-System vereint den Angaben zufolge ein verbessertes Betriebssystem, verbessertes ergonomisches Design für die elektronischen Fernbedienungen (ERC) und zusätzliche benutzerfreundliche Funktionen. Das neue System soll das frühere Steuerungssystem für alle DTS-kompatiblen Mercury-Sterndrive-, Innen-, Diesel- und Außenbordmotoren ersetzen. Die Verado® -Motorenfamilie, inklusive des neuen V12 -Verado ist standardmäßig mit DTS-Steuerungen der nächsten Generation ausgestattet. Zu den Verbesserungen gehören auch die Aktivierungs- und Einstelltasten für Active Trim, die jetzt in die DTS-Steuerbasis der nächsten Generation integriert sind, sodass kein zusätzliches Bedienfeld am Armaturenbrett erforderlich ist. Active Trim passt den Motortrim automatisch und kontinuierlich an Änderungen der GPS-Geschwindigkeit an, um die Leistung, den Kraftstoffverbrauch und die Bedienungsfreundlichkeit zu verbessern. Das DTS der nächsten Generation nutzt ein robustes Betriebssystem, das nicht nur grundlegende Funktionen unterstützt, sondern auch aktualisiert wurde, um die Drosselklappensteuerung für angeschlossene SmartCraft-Systeme wie Joystick Piloting und Skyhook® intelligent und automatisch zu verbessern. Das System soll ab dem 3. Quartal 2021 verfügbar sein.

V 12 ab Sommer 2021 verfügbar

„Der V12 Verado Außenbordmotor bietet all das, was Bootsfahrer möchten, und vieles mehr, in einem PS-starken Außenbordmotor. Dank diesem Motor sind Boote in der Nähe der Anlegestelle einfach zu manövrieren und er bietet hervorragende Handhabung bei jeder Geschwindigkeit. Er ist unglaublich kraftstoffeffizient, sodass Bootsfahrer damit weiter fahren und länger auf dem Wasser bleiben können. Er ist so ruhig und leise, dass Sie Gespräche führen können, während der Motor läuft. Er ist langlebig, zuverlässig und wartungsfreundlich. Es gibt heute nichts auf dem Markt, was dem V12 Verado gleichkommt“, so Mercury Marine Präsident Chris Drees.

„Wir haben der Verbesserung unserer Fähigkeit, äußerst kreativ Ideen in praktische, funktionelle und zuverlässige Lösungen zu verwandeln, erhebliche Investitionen und jahrelange Bemühungen gewidmet“, sagte Tim Reid, Vice President of Development and Engineering von Mercury Marine. „Dank dieser Arbeit sind wir gut positioniert, um Veränderungen im Markt zu antizipieren und auf diese zu reagieren. Wir haben den Anforderungen und Wünschen der Bootsfahrer aufmerksam zugehört und haben neue Produktfähigkeiten geschaffen, die ihre höchsten Erwartungen übertreffen sollen.“

Der Mercury Marine V12 600 PS Verado-Außenbordmotor soll ab dem Sommer 2021 in den EMEA-Märkten und damit auch in Europa erhältlich sein.
mercurymarine.com/v12.

Technische Daten:

Mercury 600 PS Verado

  • Leistung: 441 kW (600 PS)
  • Typ : V-12 Zylinder Viertakt Saugmotor
  • Hubraum: 7,6 Liter
  • Bohrung x Hub: 96 x 87 mm
  • Maximaler Drehzahlbereich: 5600 – 6400 U/min
  • Kraftstoff : Benzin
  • Zündung: elektronisch
  • Lichtmaschine: 150 A
  • Kühlung: Flüssigkeit
  • Ölkapazität 13,3 l
  • Maximales Übersetzungsverhältnis: 2,50:1
  • 2-Gang-Automatikgetriebe (F2-F1-N-R)
  • Leergewicht: 572 kg
  • Rudereinschlagswinkel: +/- 45
  • Lenkung: integriert – elektro-hydraulisch
  • Schaftlängen ; 20″/ 508 mm 25″/ 635 mm 30″/ 762 mm 35″/ 889mm