Twin-Power®:

Parallelgeschaltete Generatoren von WhisperPower

Durch einfaches Parallelverbinden von zwei Einheiten der gleichen Leistungsklasse mit einem Kommunikationskabel und Verbindung der Power Module der Genverter über die 230V AC Ausgänge kann die Nennleistung und die Spitzenleistung zweier Generatoren verdoppelt werden. Große Schaltkästen und andere zusätzliche Komponenten werden nicht benötigt.

Das niederländische Unternehmen WhisperPower entwickelt, produziert und liefert Dieselgeneratoren, eine breite Palette von Leistungselektronik, Speichersystemen und komplette integrierte unabhängige Energiesysteme – Hybrid oder Nicht-Hybrid – unter einer Marke. Nachdem der Hersteller bereits seine komplette Serie von Generatoren mit fester Drehzahl in kompakte Genverter, also Diesel-Generatoren mit variabler und lastabhängiger Drehzahl aufgewertet hat, können diese nun auch mit Twin-Power® Technologie geliefert werden.

Martijn Favot, CTO von WhisperPower, erklärt den zusätzlichen Wert dieser Twin-Power® Technologie: „Generatoren mit fester Drehzahl sind in vielen Fällen überdimensioniert, weil sie so ausgelegt sind, dass sie jede maximal erforderliche (Spitzen-)Leistung aller kombinierten AC-Geräte aufnehmen können. Durch die Parallelschaltung von zwei Generatoren entsprechend der tatsächlich benötigten Leistung wird kein, ein oder zwei Generatoren eingeschaltet. Darüber hinaus wird bei den Genverter-Generatoren mit variabler Drehzahl dann auch die Drehzahl des Motors an die erforderliche Leistung angepasst. Die einzigartige Kombination unserer Genverter-Technologie mit der Twin-Power®-Technologie bietet viele zusätzliche Vorteile im Vergleich zu großen traditionellen 1500/1800 Drehzahlgeneratoren. Dazu gehören ein deutlich höherer Wirkungsgrad, eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um bis zu 25% sowie weniger Verschleiß, Emissionen, Lärm und Vibrationen. Weitere Vorteile sind geringere Wartungskosten und eine längere Lebensdauer der Motoren.” Im Falle einer Fehlfunktion oder bei der Wartung eines der Geräte, ist durch die Redundanz der Geräte zudem immer ein Backup vorhanden.

Auch in Punkto Emissionen hat die Technologie Vorteile, verspricht WhisperPower in einer Pressemeldung. Danach erfüllen die Generatoren mit einer Leistung von 8, 10 und 15 kVA die Emissionsanforderungen der Stufe V. Durch die Parallelschaltung von 2 Einheiten ist es möglich, ein System von bis zu 30 kVA aufzubauen, das noch den Emissionsanforderungen entsprechen soll. Den Angaben des Unternehmens zufolge gibt es in Europa derzeit keine Systeme der Stufe V mit einer solchen Kapazität.

www.whisperpower.com