Neue Daycruiser: Bavaria Vida 33

In nur vier Monaten Entwicklungszeit entstand der erste Daycruiser von Bavaria Yachts mit Außenborder in Rekordzeit. Jetzt ist das versierte Bavaria-Team von Bootsbauern im Prototypenbau gefragt, die ersten beiden Bavaria Vida 33 HT für Testfahrten im September im eigenen Testcenter am Main fertigzustellen. Der Produktionsanlauf der neuen Produktlinie startet nach der Sommerpause.

Die ersten beiden Prototypen des neuen Bavaria Daycruisers werden im September auf den Test-Kurs geschickt. Und auch der Name des neuen sportlichen Motorbootes, das es in Varianten mit und ohne Hardtop geben soll, steht bereits fest: Bavaria Vida 33. Basis für das erste Motorboot mit Außenborder von Bavaria Yachts ist die ehemalige „Neo“ von Greenline Yachts. Am Rande der boot Düsseldorf 2020 hatten sich die Bavaria Yachtbau GmbH und SVP Yachts aus Slowenien vertraglich über die Übernahme aller Rechte an dem Neo-Konzept geeinigt.

Gebaut wird die Bavaria Vida 33 in einer offenen Version und einer Version mit Hardtop. Zusammen mit dem sportlichen Rumpfdesign, mit eingelassenen Rumpffenstern, ergibt sich die dynamisch elegante Silhouette der Bavaria Vida 33.

Auch das Vorschiff bietet zwei Layout Varianten. Zur Wahl stehen ein flaches Vordeck mit Platz für eine großzügige Sundbed-Area und eine Lounge-Area am Bug mit Cocktail-Tisch und Platz für bis zu sechs Personen.

Viel Zeit widmete das Entwicklungsteam von Bavaria Yachts der Gestaltung des Cockpits. Viel Lebensraum durch innovative Ideen und ein Maximum an Nutzungsmöglichkeiten, sind das Ergebnis. Zum Lunch lädt die L-förmige Sitzbank mit großem Cockpittisch an Steuerbord ein. Mit wenigen Handgriffen entsteht hier eine große Sonnenliege zum relaxen und genießen. Eine Wetbar an der Backbordseite im Cockpit mit Kühlschrank, Gaskocher, Spüle, viel Arbeitsfläche und Stauraum steht für die Zubereitung der Drinks und Speisen an Bord bereit, und für das Badevergnügen steht optional eine hydraulisch absenkbare Badeplattform zur Verfügung.

Doch die Bavaria Vida 33 eigenet sich bei der Größe natülich auch als komfortabler Weekender: Unter Deck findet die Crew ein geräumiges Bad und eine großzügige Doppelkoje, die auch als Sitzecke genutzt werden kann.

Fahrspaß und und volle Kontrolle bietet der Fahrstand, an dem bis zu drei Personen Platz finden. Zwei Neun-Zoll Displays geben einen guten Überblick über die Navigation und alle Systeme an Bord. Für einen kraftvollen Antrieb sorgen ab Werft Außenbordmotoren von Mercury mit wahlweise 2 x 150 PS, 2 x V6 200 PS, 2 x V8 250 PS oder 2 x V8 300 PS.

www.bavariayachts.com