Deutsche Meisterschaft im Match Race der MS 11

Auf der Regattastrecke in Berlin-Grünau fand am vergangenen Wochenende (30.8.-1.9.) die 18. Deutsche Meisterschaft im Match-Race der Klasse MS11 statt. 28 jugendliche Fahrrinnen und Fahrer traten bei sommerlichem Wetter an, um den Deutschen Meister in der Jugend-Rennsportklasse zu ermitteln.

Aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Sachsen, Berlin, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen Niedersachsen und Rheinland-Pfalz waren die 19 männliche Starter und 9 weibliche Starterinnen der Einladung der Deutschen Motorbootjugend nach Berlin gefolgt.

In den Läufen konnten besonders die Jugendlichen aus Sachsen und Berlin überzeugen. Die Landesjugend des Sächsischen-Motor-Wassersportverbands konnte sich bei diesen Meisterschaften  den Titel der Länderwertung  als Deutscher MS11-Meister vor dem starken Team aus Berlin und auf Platz 3 Rheinland-Pfalz sichern. Auch im Wettbewerb der Jungen kommt der Deutsche Meister Justus Birke und der Vizemeister John Greif aus Sachsen, gefolgt von Florian Laabs aus Berlin. Bei den Mädchen waren ebenfalls zwei Berlinerinnen – Jaqueline Schülke (Platz 2) und Caroline Riebschläger (Platz 3) – auf dem Podium,  mussten im Kampf um den Meistertitel aber der sehr starken Mona Siegele aus Rheinland Pfalz den Vortritt und damit auch den Meisterpokal lassen.

Im Mastersport hatte das vermeintlich „starke Geschlecht“ gegenüber der weiblichen Starterin das Nachsehen. In diesem Wettkampf liefern sich die vorher ermittelten Deutschen Meister der Mädchen und der Jungen einen spannenden finalen Wettkampf. Hier dominierte in diesem Jahr die Deutsche Meisterin Mona Siegle vor ihrem Kontrahenten Justus Birke.

Weitere Infos und Fotos auf den Websites des DMYV und des MC Grünau