Brückenbedienung per App in Holland

In Holland beginnt die Wassersportsaison und auf dem Wasser gibt es kaum Einschränkungen. Selbst die Brücken in Friesland lassen sich jetzt per App öffnen. Wenn auch noch nicht alle.

Die Watersport-App kennen viele Hollandurlauber bereits. Sie bietet den Wassersportlern in Friesland viele zusätzliche Informationen. Seit kurzem bietet die App aber noch in ein gänzlich neues Feature: Das Öffnen von beweglichen Brücken.

Per App bedienbare Brücke vor Langweer in Friesland

Zwar kann jede Brücke angefunkt werden, aber da in Friesland viele kleine Boote ohne Funkanlage unterwegs sind, ist dies nicht die praktikabelste Lösung. Auch die Benachrichtungsknöpfe vor den Brücken, die per Hand gedrückten werden, können je Windrichtung und -stärke zu Kratzern im Schiff führen.

Nur in der Nähe der Brücke kann eine Öffnung veranlasst werden

In der Watersport-App können bisher eine Handvoll Brücken über die App geöffnet werden. Damit niemand die Brücke vom Schreibtisch am anderen Ende der Welt öffnen kann, muss man sich in der Nähe der Brücke bzw. direkt davor befinden, um die Funktion nutzen zu können. In Zukunft sollen noch mehr Brücken per App benachrichtigt werden können. Die App selbst öffnet natürlich nicht die Brücke, sondern benachrichtigt nur die Brückenwärter.

Öffentliche Liegeplätze können auch eingeblendet werden

Die App bietet aber auch weitere Informationen zu den Brücken in Friesland an. Wird eine Brücke ausgewählt, werden die Öffnungszeiten, die Breite, die Höhe in geschlossenem Zustand, aber auch Telefonnummer und UKW-Kanal angezeigt.

Routingfunktion in der Watersport-App

Die App bietet allerdings auch eine kleine Routingfunktion, die Boote dann über die Kanäle bis an Ziel lotst. Zusätzlich lassen sich noch weitere Informationen über Kartenlayer anzeigen. Beispielsweise Yachthäfen oder Liegeplätze in der Natur. Auch Ladestationen und Absaugstationen kann die App anzeigen.

Die App kann kostenlos über App- oder Google-Play-Store heruntergeladen werden.