Montenegro hebt Quarantänepflicht für Jachten auf

Gute Nachrichten für alle, die die Adria per Boot bereisen: Die montenegrinische Regierung hat angesichts der Tatsache, dass es in Montenegro derzeit keine Fälle von COVID-19 gibt und in den letzten 28 Tagen keine neuen Fälle aufgetreten sind, weitere Lockerungsmaßnahmen für den Seeverkehr, insbesondere für internationale Ankünfte, eingeführt. Die Quarantäneplicht für Jachten entfällt damit ab sofort.

Montenegro öffnet seine Grenzen für alle Länder mit weniger als 25 Infizierten auf 100 000 Einwohner, darunter sind auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Dies ermöglicht die Ankunft von Jachten aus denselben Ländern ohne die Notwendigkeit einer Quarantäne. Zusätzlich zu den Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Seeverkehr sind nun alle Unternehmen und Dienstleistungen offen und voll funktionsfähig.

Montenegro hebt die Quarantäne-Pflicht für zahlreiche Länder auf.

Die montenegrinische Regierung war äußerst erfolgreich bei der Eliminierung von Covid-19 aus dem Land, so dass Porto Montenegro alle derzeit geltenden Maßnahmen voll unterstützt, die es ermöglichen, erfolgreich zu arbeiten und gleichzeitig die Sicherheit aller zu gewährleisten. Zu den eingeführten Verfahren gehören leicht zugängliche Tests auf COVID-19 für die Kunden und Mitarbeiter, eine spezielle Gepäckdesinfektion für den Jachthafen und die Hotelgäste, die tägliche Aufrechterhaltung hoher Hygienestandards im gesamten Jachthafen und im nautischen Dorf.