Route Dokkum – Lauwersmeer instand gesetzt

Seit Jahren setzen sich in Friesland die Provinz, verschiedene Gemeinen und Organisationen für die Aufwertung der Region um das Lauwersmeer ein. Dabei steht die Verbindung zwischen Land und Wasser im Mittelpunkt. Zur Instandsetzung und Aufwertung diverser Strecken für Wassersport und Freizeitgestaltung sollen nun zwölf Millionen Euro eingesetzt werden.

Zu den ausgewählten Strecken gehört die bei Oostmahorn. Es handelt sich dabei um eine alte Zufahrt welche die Súd Ie, die Nije Feart und das Lauwersmeer miteinander verbindet. Auch der Treidelpfad entlang der Súd Ie wird wieder hergerichtet.

In Dokkum werden die nördlichen Stadtgrachten und die Súd Ie über die Aalsumerspoorbrücke miteinander verbunden. Um Besuchern während ihres Aufenthalts möglichst viel Abwechslung zu bieten, wird der Harddraverspark umgestaltet. Neben der Instandsetzung von Fahrrouten werden in den Dörfern Haltepunkte angelegt, um Bootstouristen zu einem Bummel durch den Ort oder die typische friesische Landschaft zu animieren.                                                                           I.B.