Veränderungen im Torqeedo-Management

Die Torqeedo GmbH, Marktführer für elektrische Mobilität auf dem Wasser, gibt die Neuaufstellung ihres Managements bekannt.
Dr.-Ing. Markus Müller, CTO der DEUTZ AG, übernimmt kommissarisch die CEO-Rolle bei der Torqeedo GmbH. (Foto: DEUTZ AG)

Dr. Ralf Plieninger, seit 2012 Chief Technology Officer (CTO) und Chief Operating Officer (COO) in Personalunion sowie Geschäftsführer der Gesellschaft, hat sich entschlossen, das Unternehmen zum 1. Mai 2022 zu verlassen. Dr. Markus Müller, CTO beim Torqeedo-Mutterkonzern DEUTZ, übernimmt mit sofortiger Wirkung neben seinen Aufgaben bei DEUTZ kommissarisch als Chief Executive Officer (CEO) die Geschäftsführung von Torqeedo.

Dr. Markus Müller sagt: „In den vergangenen zehn Jahren hat Dr. Ralf Plieninger eine zentrale Rolle im Aufstieg von Torqeedo gespielt, insbesondere im Hinblick auf die Industrialisierung und technologische Weiterentwicklung der E-Mobilität auf dem Wasser. Wir bedanken uns bei ihm für seinen Beitrag zum Erfolg von Torqeedo und für seinen Einsatz bei der gemeinsamen Entwicklung der E-DEUTZ-Strategie. Für seine berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“

Dr. Ralf Plieninger verlässt Torqeedo auf eigenen Wunsch zum Mai 2022 . (Foto: Torqeedo)

„Es war mir eine Ehre, das Team von Torqeedo in den letzten zehn Jahren aufbauen und leiten zu dürfen“, erklärte Plieninger in einer Botschaft an die Belegschaft. „Wir haben gemeinsam innovative elektrisch betriebene Produkte auf den Markt gebracht, die ganze Segmente der maritimen Wirtschaft verändert haben. Gleichzeitig haben wir aus einem kleinen, innovativen Start-up einen Marktführer gemacht.“

Dr. Markus Müller ist seit 2021 CTO der DEUTZ AG und bekleidete zuvor seit 2006 verschiedene fachspezifische Führungspositionen im Unternehmen. Als CTO ist Müller eng in die Umsetzung der Elektrifizierungsstrategie E-DEUTZ und des kürzlich neu gebildeten DEUTZ-Segments

„Green“ involviert. Nach einer Ausbildung zum KFZ-Meister absolvierte Müller ein Masterstudium im Fachbereich Maschinenbau an der Rheinischen Fachhochschule Köln. 2011 promovierte er an der Universität Rostock zum Dr.-Ing.

www.torqeedo.com