Volvo Penta IPS 1350 für große Halbgleiter verfügbar

Das neue Volvo Penta D13-Antriebssystem bietet die Vorteile des Volvo Penta Inboard Performance System (IPS) jetzt auch für große Semi-Displacment-Yachten.

Volvo Penta hat sein IPS-Antriebssystem mit dem aktualisierten D13 IPS 1350 Semi-Verdränger (SD) auf das Segment der größeren Semi-Verdränger-Yachten ausgeweitet. Die Drehmomentkurve des neuen Volvo Penta D13-Antriebssystems wurde entsprechend modifiziert, um höhere Schublasten bei niedrigeren Geschwindigkeiten zu bewältigen.

“In letzter Zeit haben wir einen Trend zu größeren Yachten gesehen, die an Geschwindigkeit verlieren”, erklärt Björn Rönnvall, Produktmanager Volvo Penta. “Wir wollten die Vorteile unseres IPS-Systems auch auf diese größeren, langsameren Halbverdrängeryachten übertragen können, und das haben wir mit diesem Update erreicht.

Der D13 IPS 1350 SD hat so auch einen größeren optimal effizienten Geschwindigkeitsbereich bis hinunter zu 19 Knoten (früher 25 Knoten). Mit der Neuauflage des D13 IPS1350 werden auch zwei neue Propeller der Q-Serie – der QS4 und der QS5 – eingeführt, die beide nur mit dem neuen D13 IPS 1350 SD verwendet werden dürfen.

Die Absolute Navetta 73 ist eine großzügige und schnelle Kreuzeryacht und profitiert mit nochmals verbesserter Performance von dem Update des Volvo Penta D13 IPS 1350 SD Antriebs. (Foto: Absolute Yachts)

Einer der wichtigsten Vorteile des neuen Edition D13-Antriebssystems ist, dass eine größere Anzahl von Bootsfahrern die IPS-Funktionen nutzen können, die bisher für größere Halbverdrängeryachten nicht verfügbar waren.

Die Hauptvorteile des Volvo Penta IPS im Vergleich zu Innenbord-Welleninstallationen sind der erhöhte Fahrkomfort, die erhöhte Kraftstoffeffizienz und die größere Reichweite. Die individuell steuerbaren IPS-Antriebe – gesteuert über den Joystick – ermöglichen zudem ein reaktionsschnelles Handling und eine pilotenähnliche Steuerung beim Manövrieren und Andocken. Dies ermöglicht es dem Eigner, auf engstem Raum zu navigieren, knifflige Manöver durchzuführen und eine hervorragende Stabilität bei allen Seebedingungen zu gewährleisten. Darüber hinaus sind die Bordfunktionen vom Steuerstand bis zu den Propellern integriert.

Yachten wie die neue Absolute Navetta 73, ISA 93 Extra und die Arcadia Sherpa XL werden von der neuen Edition IPS 1350 SD angetrieben, ebenso wie die Mangusta 33, die in diesem Jahr vorgestellt wird.

www.volvopenta.com