Verzögerungen beim Brückenbau

Die Fertigstellung der Prinses Amalieabrücke (die neue Beatrixbrücke bei Westknollendam) verzögert sich bis August 2019. Auch die neue Kogerpolderbrücke wird zu einem späteren Zeitpunkt fertig und zwar voraussichtlich bis Januar 2020.

Bei der Prinses Amaliabrücke ist die Verzögerung unter anderem auf die Software-Entwicklung zurückzuführen, denn die Brücke soll von der Zentrale in Heerhugowaard bedient werden.                                                      

Durch die verspätete Fertigstellung der Amaliabrücke muss die derzeit temporäre, nicht bewegliche  Brücke länger im Einsatz bleiben. Sie wird auch während der Arbeiten an der Kogerpolderbrücke gebraucht. Für die Berufsschifffahrt bedeutet die temporäre Kogerpolderbrücke keine Einschränkungen, da sie diese Route kaum befährt. Für die Sportschifffahrt ist zu beachten, dass die Durchfahrtshöhe der temporären Kogerpolderbrücke Brücke nur 3,50 m beträgt. Als Umleitung wird die Knollendammervaart empfohlen.                                                                                                I.B.